Forschungsstelle für Personalschriften Marburg

Aktuelles

Vortrag auf einem Workshop in Bad Arolsen

21.09.2010

Kategorie: Nachrichten

Vom 30. September bis 1. Oktober 2010 findet in Bad Arolsen unter dem Titel "Repräsentation, Wissen und Öffentlichkeit. Bibliotheken zwischen Barock und Aufklärung" ein interdisziplinärer Workshop statt. Dr. Eva-Maria Dickhaut wird in diesem Rahmen am 1. Oktober 2010 einen Vortrag zum...

Poster-Präsentation der Forschungsstelle in Berlin

20.09.2010

Kategorie: Veranstaltungen

Flyer Workshop "Personen - Daten - Repositorien"

Vom 27. bis 29. September 2010 findet, ausgerichtet vom DFG-Projekt "Personendaten-Repositorium", in der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften der Workshop "Personen - Daten - Repositorien" statt. Die...

Im Fokus

Hier finden Sie den aktuellen Beitrag unserer Artikelserie "Leben in Leichenpredigten".

Johann David Nike (1666-1726)

[...] mit seinem geschickten Mahler-Pinsel löblich ausgestrichen – Leben und Tod eines Kunstmalers in Gera

01.05.2016

Kategorie: Leben in Leichenpredigten

Francois Boucher: Der Maler in seinem Atelier

Dass Maler und andere Künstler über Jahrhunderte hinweg in Zünften organisierte Handwerker waren, nicht viel anders als Tischler oder Goldschmiede, wird bei der Betrachtung ihrer Werke oft vergessen - ebenso, dass es viele solcher Künstler gab, von denen heute nichts oder nur wenig erhalten ist. ...

Über die Forschungsstelle

Die 1976 gegründete Forschungsstelle für Personalschriften ist seit 1984 eine Arbeitsstelle der Akademie der Wissenschaften und der Literatur, Mainz. Ihre Hauptaufgabe war bisher die Katalogisierung der Leichenpredigten-Bestände in Hessen, Sachsen und Schlesien. Seit 2006 ist Thüringen der neue Arbeitsschwerpunkt. Außerdem hat sie mehrere Datenbanken ins Netz gestellt, die fortlaufend aktualisiert werden und in denen u.a. nach Namen, Orten und Berufen recherchiert werden kann.

Weiterlesen...