Forschungsstelle für Personalschriften Marburg

Aktuelles

GESA-Recherche in der Sächsischen Biografie

05.03.2010

Kategorie: Nachrichten

In den Lexikonartikeln der Sächsischen Biografie des Instituts für Sächsische Geschichte und Volkskunde sind Links zu den entsprechenden Einträgen in GESA eingerichtet worden.

GESA-Recherche im Internet-Portal "Westfälische Geschichte"

23.02.2010

Kategorie: Nachrichten

Im Personen-Modul des Internet-Portals "Westfälische Geschichte" ist ein Link für Recherchen im Gesamtkatalog deutschsprachiger Leichenpredigten (GESA) eingerichtet worden.

Im Fokus

Hier finden Sie den aktuellen Beitrag unserer Artikelserie "Leben in Leichenpredigten".

Peter Johansen Brenner (1677-1720)

[...] denn das Eisen/ so meinen Lebens-Faden abschneiden soll/ ist geschärffet/ und hänget mir bereits im Nacken – Die Abschiedspredigt eines zum Tode verurteilten Geistlichen

01.09.2015

Kategorie: Leben in Leichenpredigten

Hinrichtung Brenner

Als der Geistliche Peter Brenner am 15. Juli 1720 in Stockholm enthauptet wurde, hatte dies besonders im deutschsprachigen Raum ein beträchtliches Medienecho zur Folge. Neben zahlreichen zeitgenössischen Chroniken, die über den Fall Brenner berichteten, erschienen in deutscher Sprache allein...

Über die Forschungsstelle

Die 1976 gegründete Forschungsstelle für Personalschriften ist seit 1984 eine Arbeitsstelle der Akademie der Wissenschaften und der Literatur, Mainz. Ihre Hauptaufgabe war bisher die Katalogisierung der Leichenpredigten-Bestände in Hessen, Sachsen und Schlesien. Seit 2006 ist Thüringen der neue Arbeitsschwerpunkt. Außerdem hat sie mehrere Datenbanken ins Netz gestellt, die fortlaufend aktualisiert werden und in denen u.a. nach Namen, Orten und Berufen recherchiert werden kann.

Weiterlesen...