Forschungsstelle für Personalschriften Marburg

Aktuelles

Neu im Team: Johanna Pöppelwiehe

01.07.2014

Kategorie: Personalia

Johanna Pöppelwiehe, B.A.

Bereits seit dem 1. April 2014 verstärkt Johanna Pöppelwiehe B.A. das Team der Forschungsstelle für Personalschriften.

450 Jahre Sammeln in Zittau

Veranstaltungen zum Jubiläum der Christian-Weise-Bibliothek und der Städtischen Museen Zittau

24.06.2014

Kategorie: Veranstaltungen

Plakat 450 Jahre CWB

Die Christian-Weise-Bibliothek und die Städtischen Museen in Zittau, deren Leichenpredigten-Bestände in den neunziger Jahren in der Dresdner Dependance der Forschungsstelle für Personalschriften katalogisiert wurden, feiern in diesem Jahr das 450. Jubiläum ihrer Ersterwähnung. Am 13. Juni 1564...

Im Fokus

Hier finden Sie den aktuellen Beitrag unserer Artikelserie "Leben in Leichenpredigten".

Wilhelmine Charlotte Landgräfin von Hessen-Kassel (1695-1722)

Eine fast vergessene Prinzessin

01.01.2015

Kategorie: Leben in Leichenpredigten

Porträt Wilhelmine Charlotte (Hessen-Kassel)

Wilhelmine Charlotte, die jüngste Tochter Landgraf Karls von Hessen-Kassel (1654-1730), starb am 27. November 1722 nach längerer Krankheit im Alter von nur 27 Jahren.[1] Ein Blick in die einschlägigen biographischen Nachschlagewerke zeigt, dass es zu dieser Prinzessin so gut wie keine...

Über die Forschungsstelle

Die 1976 gegründete Forschungsstelle für Personalschriften ist seit 1984 eine Arbeitsstelle der Akademie der Wissenschaften und der Literatur, Mainz. Ihre Hauptaufgabe war bisher die Katalogisierung der Leichenpredigten-Bestände in Hessen, Sachsen und Schlesien. Seit 2006 ist Thüringen der neue Arbeitsschwerpunkt. Außerdem hat sie mehrere Datenbanken ins Netz gestellt, die fortlaufend aktualisiert werden und in denen u.a. nach Namen, Orten und Berufen recherchiert werden kann.

Weiterlesen...