Forschungsstelle für Personalschriften Marburg

Aktuelles

Neu im Team: Johanna Pöppelwiehe

01.07.2014

Kategorie: Personalia

Johanna Pöppelwiehe, B.A.

Bereits seit dem 1. April 2014 verstärkt Johanna Pöppelwiehe B.A. das Team der Forschungsstelle für Personalschriften.

450 Jahre Sammeln in Zittau

Veranstaltungen zum Jubiläum der Christian-Weise-Bibliothek und der Städtischen Museen Zittau

24.06.2014

Kategorie: Veranstaltungen

Plakat 450 Jahre CWB

Die Christian-Weise-Bibliothek und die Städtischen Museen in Zittau, deren Leichenpredigten-Bestände in den neunziger Jahren in der Dresdner Dependance der Forschungsstelle für Personalschriften katalogisiert wurden, feiern in diesem Jahr das 450. Jubiläum ihrer Ersterwähnung. Am 13. Juni 1564...

Im Fokus

Hier finden Sie den aktuellen Beitrag unserer Artikelserie "Leben in Leichenpredigten".

Abraham Klesel (1635-1702)

[...] eine selige Rache/ [...] an Satan und seinem Höllen-Reiche aus zu üben – Ein Pfarrer als Seelsorger während der Hexenverfolgung in Schlesien

01.11.2014

Kategorie: Leben in Leichenpredigten

Porträt Abraham Klesel

"Eine Hexe sollst du nicht am Leben lassen", mit diesen Worten aus 2.Mose 22,17 wurde der Mord an tausenden Menschen in Europa gerechtfertigt. Allein in Polen sollen zwischen 5.000 bis 10.000 Menschen Opfer dieses 'Hexenwahns' geworden sein.[1] Die Autobiographie Abraham Klesels,...

Über die Forschungsstelle

Die 1976 gegründete Forschungsstelle für Personalschriften ist seit 1984 eine Arbeitsstelle der Akademie der Wissenschaften und der Literatur, Mainz. Ihre Hauptaufgabe war bisher die Katalogisierung der Leichenpredigten-Bestände in Hessen, Sachsen und Schlesien. Seit 2006 ist Thüringen der neue Arbeitsschwerpunkt. Außerdem hat sie mehrere Datenbanken ins Netz gestellt, die fortlaufend aktualisiert werden und in denen u.a. nach Namen, Orten und Berufen recherchiert werden kann.

Weiterlesen...