Forschungsstelle für Personalschriften Marburg

Aktuelles

Memoria im Duodezformat

Band 57 der Marburger Personalschriften-Forschungen erschienen

27.09.2016

Kategorie: Neuerscheinungen

Cover Marburger Personalschriften-Forschungen 57

Mit ihrer neuesten Publikation präsentiert die Forschungsstelle für Personalschriften eine herausragende Einzelarbeit über ein spezifisches Phänomen der Leichenpredigten-Literatur: "Memoria im Duodezformat. Funeraldrucke des Hauses Waldeck als Medien dynastischer Erinnerung" ist die...

"Schmertzens-Stein und andre Pein"

Die Forschungsstelle auf dem Mainzer Wissenschaftsmarkt 2016

13.09.2016

Kategorie: Veranstaltungen

"Funeralgebäck"

Am 10. und 11. September 2016 fand auf dem Gutenbergplatz in Mainz der 15. Wissenschaftsmarkt der Mainzer Wissenschaftsallianz statt. Unter dem Thema "Mensch und Medizin" präsentierten Forschungseinrichtungen unterschiedlichster Art ihre Projekte und luden bei verschiedenen Aktionen für Kinder und...

Im Fokus

Hier finden Sie den aktuellen Beitrag unserer Artikelserie "Leben in Leichenpredigten".

Balthasar Schnabel (1588-1655)

Polnische Sprachkenntnisse als ein Schlüssel zur Karriere des schlesischen Kaufmanns in der Frühen Neuzeit

01.01.2017

Kategorie: Leben in Leichenpredigten

Porträt Schnabel

Eine der elitären Gruppen der Hansestadt Breslau hinsichtlich ihrer Standeszugehörigkeit, Geburt, des Vermögens und nicht zuletzt ihrer Bildung waren die Kaufleute, die in den Leichenpredigten aus den Beständen der Universitätsbibliothek Wrocław besonders zahlreich vertreten sind. Die Personalien...

Über die Forschungsstelle

Die 1976 gegründete Forschungsstelle für Personalschriften ist seit 1984 eine Arbeitsstelle der Akademie der Wissenschaften und der Literatur, Mainz. Ihre Hauptaufgabe war bisher die Katalogisierung der Leichenpredigten-Bestände in Hessen, Sachsen und Schlesien. Seit 2006 ist Thüringen der neue Arbeitsschwerpunkt. Außerdem hat sie mehrere Datenbanken ins Netz gestellt, die fortlaufend aktualisiert werden und in denen u.a. nach Namen, Orten und Berufen recherchiert werden kann.

Weiterlesen...