Forschungsstelle für Personalschriften Marburg

Umfang und Inhalt der Datenbank

Zur Zeit enthält der Gesamtkatalog deutschsprachiger Leichenpredigten 223.355 Datensätze aus 49 eigenen und 57 fremden Katalogen und Verzeichnissen. Dazu gehören außerdem die entsprechenden Daten von 3.298 durch die Forschungsstelle für Personalschriften intensiv ausgewerteten Leichenpredigten aus verschiedenen Sammlungen des gesamten deutschen Sprachraumes sowie des Titelblattkataloges der Trauerschriften der Breslauer Universitätsbibliothek.

Außer Leichenpredigten sind in GESA auch andere Funeralschriften verzeichnet, so z.B. Gedächtnispredigten, Abdankungen, akademische Trauerreden, Programmata academica oder Epicedien. Die wenigen in Katalogen enthaltenen Trauerschriften mit einem Erscheinungsjahr jünger als 1800 werden ebenfalls in GESA aufgenommen.

Der Umfang der erhobenen Daten mußte angesichts der Fülle des zu erfassenden Materials und der diesem Projekt zur Verfügung stehenden finanziellen und personellen Mittel auf ein Mindestmaß begrenzt werden. Die GESA-Einträge sind als Verweise auf zum Teil ausführlichere Informationen in den gedruckten Verzeichnissen und Katalogen bzw. Internet-Datenbanken zu verstehen. Für die Richtigkeit der Einträge aus fremden Katalogen, Verzeichnissen und Datenbanken zeichnen die jeweiligen Bearbeiter und Herausgeber verantwortlich.