Forschungsstelle für Personalschriften Marburg

digital humanities conference 2012

25.07.2012

Kategorie: Nachrichten

AEDit-Partner der Forschungsstelle präsentierten ihre Projekte

Logo der Konferenz digital humanities 2012

Unter dem Titel "Digital Diversity - Cultures, languages and methods" fand vom 16. bis 22. Juli in Hamburg die digital humanities conference 2012 statt. Im Panel "Compiling large historical reference corpora of German: Quality Assurance, Interoperability and Collaboration in the Process of Publication of Digitized Historical Prints" präsentierte Dr. Thomas Stäcker (Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel) das DFG-Projekt AEDit Frühe Neuzeit, in dessen Rahmen die Forschungsstelle für Personalschriften einen Leichenpredigten-Bestand digitalisieren und online als Volltext zur Verfügung stellen wird.

Mit dem Deutschen Textarchiv (DTA), einem Projekt der Berlin-Brandenburgischen Akademie, war noch ein weiterer AEDit-Partner der Forschungsstelle auf der Konferenz vertreten. Der Projektleiter Dr. Alexander Geyken und seine Mitarbeiter Susanne Haaf, Christian Thomas und Frank Wiegand stellten in Vorträgen und Poster-Präsentationen - auch unter Verwendung von Leichenpredigten aus dem AEDit-Projekt - die Arbeit des Textarchivs vor.

Die Vorträge sind vollständig gefilmt worden und finden sich unter: http://lecture2go.uni-hamburg.de/konferenzen/-/k/1395

Aktuelles nach...

...Rubrik

...Monaten