Forschungsstelle für Personalschriften Marburg

Aktuelles

Digitalisierung in Bibliotheken

Beitrag von Jörg Witzel über "AutoThür"

23.10.2018

Kategorie: Neuerscheinungen

Cover Digitalisierung in Bibliotheken

In seinem Beitrag "AutoThür - Autobiografische Lebensläufe aus Thüringer Leichenpredigten der Frühen Neuzeit online" stellt Jörg Witzel, Mitarbeiter der Forschungsstelle für Personalschriften, eines der Digitalisierungsprojekte der Einrichtung vor. Er erläutert neben dessen Konzept insbesondere...

THELO aktualisiert

09.10.2018

Kategorie: Nachrichten

THELO, der Thesaurus Locorum, der frühneuzeitliche Ortsnamen verzeichnet und der heutigen Ortsbezeichnung zuordnet, wurde mit neuen Datensätzen versehen. Nach dieser letzten Aktualisierung sind nun bereits 45.552 Einträge in der Datenbank vorhanden.

Im Fokus

Hier finden Sie den aktuellen Beitrag unserer Artikelserie "Leben in Leichenpredigten".

Johannes Ußleber (1649-1698)

Ein Medicus Chymicus aus Altenburg

01.11.2018

Kategorie: Leben in Leichenpredigten

Labor Becher

Der Altenburger Physikus Johannes Ußleber hat in Lexika anscheinend keine Spuren hinterlassen, und es sind von ihm außer dem autobiographischen Lebenslauf nur zwei akademische Veröffentlichungen und ein Band mit Hinweisen zur Prävention vor einer drohenden Epidemie erhalten.[1] Seine...

Über die Forschungsstelle

Die 1976 gegründete Forschungsstelle für Personalschriften ist seit 1984 eine Arbeitsstelle der Akademie der Wissenschaften und der Literatur, Mainz. Ihre Hauptaufgabe war bisher die Katalogisierung der Leichenpredigten-Bestände in Hessen, Sachsen und Schlesien. Seit 2006 ist Thüringen der neue Arbeitsschwerpunkt. Außerdem hat sie mehrere Datenbanken ins Netz gestellt, die fortlaufend aktualisiert werden und in denen u.a. nach Namen, Orten und Berufen recherchiert werden kann.

Weiterlesen...